Menü

12 Magische Mottos 2.0 – März: Bewegung

Vor kurzem war ich im wunderschönen Stockholm unterwegs und so weit ich mich erinnern kann war ich zuvor noch nie auf einer Reise wo ich den Winter so sehr spüren aber auch sehen konnte wie in der schwedischen Hauptstadt. Es war jetzt nicht frostig kalt und die Sonne hat auch mehr als einmal geschienen, aber auf dem Wasser, von dem es in Stockholm mehr als genug gibt, schwammen unzählige Eisschollen, die einem sofort klar machten, dass man sich hier weiter im Norden befindet. Das Eis war ständig in Bewegung und die Vögel auf dem Wasser hatten Mühe ein ruhiges Plätzchen zu finden. Wer nicht gerade eine größere Eisscholle zum Ausruhen gefunden hatte, musste ständig zur nächsten fliegen.

Auch bei meinen Spaziergängen landete ich immer wieder am Wasser und das Bild war immer das Gleiche. Bei meiner Überfahrt von Djurgården nach Södermalm musste sich das Wassertaxi auch seinen Weg durch diesen Eisteppich bahnen, aber es war ein tolles Gefühl, das seinesgleichen sucht. Den besten Blick über das ganze Treiben hatte ich am Ende aber vom Monteliusvägen – ein Aussichtspunkt, der nicht ganz so überlaufen ist und ein fantastisches Panorama bietet.

Das war übrigens schon mein zweiter Besuch in dieser wunderschönen Stadt und ich kann sagen, dass sich ein Besuch in jedem Fall lohnt, egal zu welcher Jahreszeit.

Eisschollen im winterlichen Stockholm

Stockholm im Winter

Stockholm - Enten auf Eisschollen

Stockholm - Eisschollen

Enten auf Eisschollen in Stockholm

Vasabron - Stockholm

Strandvägen - Stockholm

Riddarfjärden - Stockholm

Stockholm - Hafen

Lusthusportens Park - Stockholm

Stockholm - Panorama

12 Magische Mottos 2017 - Logo

5 Antworten to “12 Magische Mottos 2.0 – März: Bewegung

  • Enten auf Eisschollen in Stockholm – das s/w Bild – gefällt mir zu diesem Thema am besten, weil es noch am meisten „Bewegung“ zeigt. Auf den anderen Bildern, die auch schön sind, ist die Bewegung oft eingefroren. Ich hatte gerade zeitgleich beide Aufgabenstellungen und mir ist klar geworden, für mich persönlich muss Bewegung sichtbar sein. Das schmälert aber nicht die Schönheit Deiner Aufnahmen. Ich mag Riddarfjaerden-Stockholm wegen der tollen Farben, die sich in der Schneise, die das Schiff gefahren hat schön im Wasser spiegeln. Auch die Ruhe, die Vasabron – Stockholm zeigt gefällt mir sehr gut.

    LG, Birgit

  • wow, sowas hab ich ja noch nie gesehen. sehr sehr toll, diese treibenden eisschollen und diese nordische natur dazu. wirklich ganz wunderbar! danke für den tollen beitrag!

  • oh wie schön. Ich war nur im Sommer in Stockholm. Die Enten auf dem Eis sind wirklich gelungen.

  • In Stockholm war ich noch nie. Die Stadt auf deinen Bildern gefällt mir sehr und ich glaube gern, dass sie einen Besuch wert ist. Das Bild Riddarfjärden gefällt mir am besten (ist das richtig geschrieben :) von den Stadtbildern, mit den den roten Häusern in der Sonne und dem kalten Wasser davor. Bei den Enten auf den Eisschollen (viertes Bild) ist die meiste Bewegung drin, man kann direkt sehen wie es schwankt. Schön.
    lg Lucy

  • Brrrr, aber tolle Fotos :-)

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.