Menü

Berlinale 2012 – Angelina Jolie feiert ihr Regiedebüt

Tu ich es oder lass ich es lieber sein? diese Frage habe ich mir immer wieder gestellt als ich auf das Thermometer geschaut habe. Wie die folgenden Bilder zeigen habe ich mich dann aber doch dafür entschieden dem Regiedebüt von Angelina Jolie “In the Land of Blood and Honey” beizuwohnen. Und ich bereue es kein bißchen vier Stunden lang in der eisigen Kälte gestanden zu haben, denn so kurz ihr Auftritt bei der Berlinale 2012 auch war, so erfolgreich war es auch für mich.

Die Premiere fand im Haus der Berliner Festspiele statt – ein bis dahin mir unbekannter Schauort – was am Ende aber gar nicht das schlechteste war. Fernab von den üblichen Spielstätten, wie dem Berlinale Palast am Potsdamer Platz, hat sich hier nicht die große Masse her verirrt, wie man sie bei so einem Star erwartet. Mit Brad Pitt im Schlepptau erreichte Angelina ohne große Vorankündigung dann den Roten Teppich, gab hier und da ein paar Autogramme, was ihr bei der Kälte und dem Outfit wirklich hoch anzurechnen ist, und war nach ein zwei kurzen Interviews auch schon im Theater verschwunden.

Für mich war das in diesem Jahr wohl der erste und letzte Auftritt bei der Berlinale, obwohl man sagen muss, dass in der nächsten Woche noch einiges an Prominenz in der Hauptstadt erwartet wird. Aber vielleicht lass ich mich ja doch noch mal von meinem Gewissen überreden.

Angelina Jolie und Brad Pitt auf der Berlinale 2012

Berlinale - 62. Internationale Filmfestspiele Berlin 2012

Angelina Jolie bei der Berlinale 2012

Angelina Jolie - Berlinale 2012

Brad Pitt bei der Berlinale 2012

Haus der Berliner Festspiele - Berlinale 2012

Berlinale 2012 - Beleuchtung

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>