Menü

Filmpremieren

Der Besuch von Filmpremieren ist seit der Berlinale 2010 zu einem meiner Lieblings-Hobbies geworden. Mit meiner Kamera bewaffnet ist es dabei mein Ziel die namhaften Stars und Sternchen vor meine Linse zu bekommen. Dabei habe ich das Glück dort zu wohnen, wo sich die Stars am ehesten blicken lassen – Berlin. Aber das ist ja auch verständlich wenn man einen Film promoten will.

Mittlerweile habe ich den Dreh auch schon ganz gut raus. Ich weiß wann es die beste Zeit ist auf einer Premiere zu erscheinen und wo man sich am besten positionieren muss um gute Bilder zu bekommen. Trotz alledem braucht man viel Geduld, Nerven und Durchhaltevermögen um am Ende nicht mit leeren Händen dazustehen. Auch das Wetter kann einem da ganz schnell einen Strich durch die Rechnung machen.

Natürlich ist es auch wichtig zu wissen wo und wann die Filmpremieren stattfinden. Seiten wie z.B. www.redcarpetreports.de machen da ihren Job wirklich gut und halten einen immer auf dem Laufenden. Und hier nun meine Liste chronologisch sortiert, die zeigt welche Filmpremieren ich beginnend mit dem Jahr 2010 aufgesucht habe. Viel Spaß beim Stöbern!

Filmpremieren 2010

2010 habe ich mich das erste mal auf eine Filmpremiere getraut. Damals bin ich dort noch ohne große Vorsätze hingegangen und wollte einfach mal schauen wie es sich so anfühlt in der Menge zu baden um dann vielleicht mal einen raschen Blick auf einen Promi zu erhalten. In dem Fall sollte es Leonardo Dicaprio und Martin Scorcese werden, die auf der Berlinale Ihren gemeinsamen Film “Shutter Island” präsentierten.

Die Ausbeute war am Ende nicht weiter erwähnenswert, weswegen ich das Projekt erst mal wieder auf Eis gelegt habe. Doch es kam der Zeitpunkt wo ich doch wieder schwach wurde. So fand ich mich dann in einer Riesenmenge kreischender Fans wieder, mit dem Vorhaben Angelina Jolie bei der Premiere von “Salt” zu fotografieren. Das Vorhaben ist dann auch gelungen und seitdem findet man mich auf so gut wie jeder größeren Filmpremiere in Berlin wieder.

In dem Jahr kamen dann noch 2 Premieren dazu, aber das war natürlich erst der Anfang.

» Shutter Island

» Salt

» Die Säulen der Erde

» Otto's Eleven

Filmpremieren 2011

Mit einem Schnitt von monatlich einer Filmpremiere habe ich zusammengenommen 12 Filmpremieren im Jahr 2011 besucht. Denn als ich gesehen habe, dass es wirklich Spaß machen kann am Roten Teppich zu stehen in der Hoffnung gute Fotos zu bekommen, war ich so gut wie bei jeder größeren Premiere in Berlin zugegen.

Dabei konnte ich Hollywood-Größen wie Harrison Ford, Cameron Diaz, Jack Black, Antonio Banderas und Salma Hayek in mein persönliches Repertoire mit aufnehmen. Allerdings habe ich auch am eigenen Leibe erfahren dürfen, dass es je nach Art der Fangemeinde sehr unangenehm werden kann, so wie es z.B. bei Robert Pattinson der Fall war. Aber das sind wirklich nur Ausnahmen und ich habe es mir ja schließlich ausgesucht.

Ich bin gespannt was mich 2012 erwarten wird, denn das Jahr 2011 ist schon wirklich schwer zu toppen, wie die folgende Liste zeigt:

» Morning Glory

» The King's Speech

» Meine erfundene Frau

» Barfuss auf Nacktschnecken

» Hangover 2

» Kung Fu Panda 2

» Bad Teacher

» Transformers 3

» Green Lantern

» What a Man

» Breaking Dawn

» Der gestiefelte Kater

Filmpremieren 2012

Ein halbes Jahr ist bereits rum und doch gab es auf dem Roten Teppich schon ein paar echte Highlights zu sehen. Filmgrößen wie Daniel Craig, Gary Oldman und ein weiteres mal Angelina Jolie, von der ich mir dieses mal auch ein Autogramm hab geben lassen, zeigten sich sehr wohlwollend meiner Kamera.

Aber auch über die diversen Nachwuchsstars aus “Die Tribute von Panem” oder “The Amazing Spider-Man” habe ich mich sehr gefreut – von denen wird man in Zukunft bestimmt auch noch viel zu sehen bekommen. Mal schauen wer sich in diesem Jahr noch so alles in die Hauptstadt traut. Ich werde auf jeden Fall da sein.

» Verblendung

» Dame, König, As, Spion

» In the Land of Blood and Honey

» Die Tribute von Panem

» The Amazing Spider-Man

» Total Recall

» Cloud Atlas

Filmpremieren 2013

Schon im letzten Jahr sah es mit der Anzahl an hochkarätigen Premieren in Berlin nicht mehr ganz so rosig aus wie das Jahr davor, so scheint sich dieser Trend auch 2013 fortzusetzen. Das mag zum einen daran liegen, dass die Stars gerade mal zu ein paar Presseterminen erscheinen und somit dem Roten Teppich fern bleiben, oder aber auch dass die Premieren einfach in anderen Städten stattfinden.

OK, beschweren kann ich mich jetzt auch nicht, denn bis jetzt habe ich unter anderem Regisseur Quentin Tarantino, Jamie Foxx, Bruce Willis, Brad Pitt und Angelina Jolie – um nur einige zu nennen – vor die Linse bekommen. Zudem habe ich noch ein halbes Jahr vor mir und da kann schon noch einiges passieren.

» Der Hobbit: Smaugs Einöde

» White House Down

» Wir sind die Millers

» World War Z

» Hänsel & Gretel: Hexenjäger

» Stirb Langsam – Ein guter Tag zum Sterben

» Django Unchained