Menü

Colorkey in Photoshop ganz ohne lästiges Freistellen

Der Colorkey-Effekt ist ein beliebtes Stilmittel, um bestimmte Bildbereiche besonders hervorzuheben indem man diese auf Schwarz/Weiß-Bildern farbig hervorhebt. Meine bisherige Vorgehensweise dabei war in Photoshop den gewünschten Bereich freizustellen und den Rest des Bildes dann in schwarz/weiß umzuwandeln. Nun ist das Freistellen von einzelnen Bildelementen aber oft sehr zeitaufwendig und gerade bei komplexen Formen zerrt es an den Nerven. Dabei kann es doch so einfach sein.

Man erstellt dazu über der gewünschten Bildebene eine neue Einstellungsebene “Schwarzweiß…” und setzt die Füllmethode auf “Dunklere Farbe”. In vielen Fällen sollte der gewünschte Effekt jetzt schon erreicht sein. Mit den Schiebereglern in den Schwarzweiß-Einstellungen kann man zudem noch gezielt auswählen welche Farbe sichtbar sein soll. Oder man benutzt das Handsymbol darüber um direkt im Bild den gewünschten Farbbereich anzuklicken und durch Ziehen zu ändern.

Color-Key-Effekt schnell in Photoshop erstellen

Colorkey in Photoshop ohne Freistellen

Für die meisten Bilder ist dies also eine schnelle Methode den Color-Key-Effekt anzuwenden. Nur bei Bildern mit besonders vielen verschiedenen Farben (besonders Mischfarben) kann es passieren, dass der gewünschte Effekt nicht sofort eintritt. Aber auch dem ist ganz schnell mit einer zusätzlich erstellten Maske abgeholfen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Color-Key-Effekt in Photoshop

 

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>