Menü

Fantasy Filmfest Berlin 2015

In fast allen deutschen Städten wo das Fantasy Filmfest dieses Jahr vertreten ist flimmerte bereits der Abschlussfilm über die Leinwand, Zeit meine persönlichen Endrücke von dem in Berlin hier zu teilen. Ich habe mich diesmal für gerade mal 4 Filme entschieden, aber zusammengenommen kann ich sagen, dass diese so unterschiedlich sie auch sind, wirklich super waren.

Allen voran der Eröffnungsfilm und gleichzeitig die Weltpremiere von Kill Your Friends, von dem ich damals das Buch schon so verschlungen habe. Und dass Autor John Niven sowie der Regisseur Owen Harris zugegen waren, setzte dem Ganzen noch die Krone auf. Beide standen vor und nach dem Film Rede und Antwort und waren sich auch für das eine oder andere Foto nicht zu schade. Ein Autogramm gab es dann noch oben drauf. Der Film an sich übertraf übrigens all meine Erwartungen.

Auch bei der Premiere von Stung waren Teile des Produktionsteams und des Casts anwesend. Am Ende waren es sogar so viele, dass der Platz auf der Bühne kaum noch ausreichte. Das machte den Film auch zu einem echten Highlight auf dem Fantasy Filmfest, denn so viele Stars hatte ich auf einer Premiere bisher noch nie vor meiner Linse gehabt. Lustigerweise wurde der Film ganz in der Nähe von Berlin gedreht – auf Schloss Börnicke in Bernau – und konnte trotz der Tatsache dass es zum größten Teil eine deutsche Produktion ist mit einem sehr guten US-Cast aufwarten. Auch die Effekte haben mich überzeugt. Die mutierten Killerwespen haben auf jeden Fall Spaß gemacht.

Bei den beiden übrigen Filmen handelte es sich zum einen um das Horror-Drama Extinction, in dem unter anderen Lost-Star Matthew Fox in einer von Zombies überrannten vereisten Zukunft ums Überleben kämpft. Klingt jetzt erst mal nicht wirklich neu, wurde aber für meinen Geschmack hervorragend umgesetzt. Zum Abschluss folgte noch der hochkarätig besetzte australische Thriller Strangerland mit einer hervorragenden Nicole Kidman in der Hauptrolle an der Seite von Joseph Fiennes und Hugo Weaving. Von der Stimmung her auch ein sehr guter Film, aber leider mit einem etwas unbefriedigendem Ende.

Alles in allem war das Fantasy Filmfest in Berlin 2015 aber ein voller Erfolg und macht so richtig Lust auf das nächste Jahr. Vielen Dank noch mal an das ganze Team für die tolle Filmauswahl und die Umsetzung!

„Kill Your Friends“ Weltpremiere auf dem Fantasy Filmfest Berlin 2015

"Kill Your Friends" Weltpremiere - Fantasy Filmfest Berlin 2015

John Niven & Owen Harris - Fantasy Filmfest Berlin 2015

„Stung“ Deutschlandpremiere auf dem Fantasy Filmfest Berlin 2015

Stung Filmpremiere - Fantasy Filmfest Berlin 2015

Stung Riesenwespe Requisite - Fantasy Filmfest Berlin 2015

Stung Crew - Fantasy Filmfest Berlin 2015

Fantasy Filmfest Berlin 2015 - Tickets

Fantasy Filmfest 2015 im Cinestar Berlin

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.