Menü

Lytro Lichtfeldkamera – Wer braucht schon einen Autofokus?

Lichtfeldkamera von LytroMit der Lytro-Lichtfeldkamera bekommt der Fotograf ein Spielzeug in die Hand, mit dem er in seinem Bekanntenkreis sicherlich für große Begeisterung sorgen wird. Was aussieht wie eine Taschenlampe, lässt das Fokussieren – was bei jedem Foto eigentlich Gang und Gebe ist – überflüssig werden.

Normalerweise sorgt das Fokussieren mit der Kamera dafür, dass gewünschte Elemente im Bild scharf gestellt werden, wohingegen der Rest je nach Entfernung zum gewählten Objekt mehr und mehr unscharf dargestellt wird. Mit der neuen Lichtfeldkamera von Lytro schießt man ein Bild und kann im Nachhinein am Rechner mit der hauseigenen Software entscheiden welcher Bereich scharf gestellt werden soll.

Natürlich sind zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht alle Details bekannt. Die größte Frage stellt dabei die Auflösung der Bilder dar. Eine Druckauflösung wäre sicherlich wünschenswert, aber ob sich das mit der Technik vereinbaren läßt, bleibt abzuwarten.

Mit der Lichtfeldkamera ist kein Fokussieren mehr nötig

Drei Beispiele wie das ganze am Ende funktioniert, seht ihr hier (einfach in die Bilder klicken):


 

 

Die Kamera soll Anfang 2012 erhältlich sein und je nach Modell zwischen 400 und 500 Dollar kosten. Ich werde das Ganze auf jeden Fall im Auge behalten, denn interessant klingt es allemal.

Wer noch mehr über die Lytro Lichtfeldkamera wissen möchte, klickt einfach hier: Lytro.com

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>