Menü

Magic Letters – A wie Anfang

Magic Letters - LogoEin neues Jahr bedeutet auch immer neue Herausforderungen, zumindest wenn man sich da klare Ziele gesetzt hat. Für meinen kleinen Blog habe ich mir vorgenommen, 2015 noch viel aktiver zu werden. An Motivation mangelt es bei mir nicht, gerade auch weil ich auf meiner Facebook-Seite vor kurzem die 100er Marke geknackt habe.

Deswegen freue ich mich auch besonders, dass Paleica ein neues Projekt gestartet hat – „Magic Letters“. Im Zwei-Wochen-Rhythmus wird hier immer ein Thema vorgegeben, das fotografisch umgesetzt werden soll. Diese beginnen dann jeweils aufsteigend mit den Buchstaben des Alphabets – das macht am Ende 26 Themen über das ganze Jahr verteilt.

Der erste Magic Letter ist dabei logischerweise das A wie Anfang. Dieses Thema kann man wirklich sehr frei interpretieren, gerade jetzt zum Jahresbeginn. Letzte Woche habe ich bei meiner ersten Fototour 2015 ein Bild geschossen, dass mich zum Anfang meines Blogs zurückführt. Es zeigt ein Paar Schuhe, die sich in den Ästen eines Baums am Helmholtzplatz verfangen haben. Mit Sicherheit hat sie dort jemand absichtlich platziert, denn es waren auch nicht die einzigen dort.

Und was hat das jetzt mit Anfang zu tun? Das erste Bild, das ich auf meinem Blog gepostet habe war ein einzelner Schuh im Baum, gepostet am 29. Juli 2009. So hat also alles angefangen und ich bin immer noch da…

Ein Paar Schuhe im Baum

Schuhe im Baum

14 Antworten to “Magic Letters – A wie Anfang

  • Ich finde es immer wieder interessant, wie unterschiedlich die einzelnen Gedanken und Umsetzungen bei solchen Projekten sind. Mit deinem Foto schließt du praktisch den Kreis und doch fängt damit auch wieder etwas neues an. Gefällt mir gut. :)
    Was ich mich jetzt aber frage: Warum hängt jemand Schuhe an einen Baum?

    • Ich habe auch gemerkt, dass die Herangehensweisen an das Projekt komplett unterschiedlich sind. Aber schließlich denken wir ja auch nicht alle gleich – zum Glück ;)
      Mit den Schuhen kann ich mir auch nur vorstellen, dass es was mit Kunst zu tun hat (wie Heike schon meinte)…

  • Hej Jörg,
    faszienierend, wie unterschiedlich das Thema von Paleica immer wieder aufs Neue ausgelegt wird und iwe unterschiedlich die fotografische Umsetzungen sind.
    Ich gehe mal davon aus, dass die Schuhe ähnlich wie die umstrickten Bäume, Säulen oder Lampen eine Art Kunst ist. Mich würde aber interessieren: Bist du zu dem gleichen Baum von 2009 gegangen oder ist das ein anderer, der dir zufällig „über den Weg gelaufen“ ist?
    Liebe Grüße
    Heike @Björklunda

    • Das ist tatsächlich ein anderer Baum mit dem gleichen Phänomen und den hab ich auch nur durch Zufall entdeckt…

  • Na das nenne ich mal einen gelungenen Anfang – sehr originell :-)

    LG Soni

  • Das ist wirklich interessant, wie unterschiedlich die „Anfänge“ sind. Ich habe auch schon Schuhe im Baum fotografiert, aber für mich hat das halt grad nix mit Anfang zu tun. Und so kommt die Vielfalt zustande :) Schön!

  • ein sehr schöner anfang – ich freue mich schon auf die nächsten 25 umsetzungen von dir :)

  • Interessante Idee für das Thema und dazu noch sehr schön umgesetzt! :)

  • meine Gratulation zu deine 100 FB Marke . Ich hab dafür über 5 Jahre gebraucht :-( aber auch habe ich mich nicht viel gekümmert … jetzt stehe ich ich glaube bei 102 oder sowas :-)
    Zu deinem Bild …gut gesehen …aber was machen überhaupt schuhe auf dem Baum ?

  • Du hast mich grad mit deinem Bild zum Schmunzeln gebracht. :-D

  • Das sehe ich durchaus als positive Reaktion und freue mich dass es dir gefällt :o))

  • Schönes Foto. Bei mir in Dortmund am Stadtgarten habe ich auch mal zur Baumkrone geschaut und ebenfalls mehrere Turnschuhe im Geäst gesehen. Und irgendwie hat mich der Anblick glücklich gemacht.

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.