Menü

Parkraumbewirtschaftung in Prenzlauer Berg

Ich selbst zähle mich zwar nicht zu den Autofahrern, aber wenn man so beobachtet wie es sich mit der Parksituation im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg so verhält, dann bekommt man schon fast Mitleid. Wer auf Anhieb einen Parkplatz findet und dann vielleicht noch in unmittelbarer Nähe zur eigenen Haustür, der gilt schon als wahrer Glückspilz.

Aber das soll sich jetzt ab dem 1. Oktober ändern. Wie das funktionieren soll ist ganz einfach. Wer hier parken will muss zahlen. Aus diesem Grund wurden jetzt überall im Bezirk neue Parkscheinautomaten aufgebaut. Da überlegt man sich als Fahrer gleich zwei mal, ob man das Auto nicht lieber stehen lässt. Denn für Nichtanwohner kann das ein teurer Spaß werden. Die Preise variieren hier zwischen einem und zwei Euro die Stunde.

Als Bewohner kommt man dabei zwar weitaus günstiger davon, aber trotz alledem ist der Autofahrer dazu gezwungen Geld in die Stadtkassen zu pumpen. Für Menschen wie mich hat die neue Parkraumbewirtschaftung zwar mehr Vor- als Nachteile – weniger Lärm, weniger Abgase – aber wie immer wird es auch hier viele Gegner geben.

Automat für die Parkraumbewirtschaftung Prenzlauer Berg

Parkraumbewirtschaftung in Prenzlauer Berg

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>