Menü

Projekt Pankower Tor – Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Pankow ist ja schon seit geraumer Zeit eine Baustelle, besonders im Bereich des S- und U-Bahnhofes. Seit letzten Freitag gibt es nun einen konkreten Plan, wie diese Baustelle noch mindestens die nächsten 10 Jahre fortbestehen soll und das nicht nur auf den genannten Bereich beschränkt. Eine dort aufgestellte knallrote Infobox informiert jetzt nämlich darüber, was auf dem Gelände des ehemaligen alten Güterbahnhofes so alles schönes gebaut werden soll.

Angefangen beim Neuen Platz mit einem Wohn- und Geschäftshaus und darauffolgend eine neue Schule geht das Gelände dann in einen riesigen Stadtpark über. Gerade der Park klingt bis zu dieser Stelle noch richtig gut. Danach folgt dann ein Einkaufszentrum, das je nach Art in mir auch noch einen gewissen Zuspruch findet. Doch der Clou kommt jetzt. Denn nun sind wir schon fast an der Autobahn angelangt und wie man es schon so oft gesehen hat, soll dann dort noch ein riesiges Höffner-Möbelhaus hingepflanzt werden.

Gerade bei dem letzten Punkt denke ich, dass die Anwohner da noch ihre Meinung kundtun werden. Und vielleicht ändert sich ja noch was am Bebauungsplan, denn bis jetzt sind das eben alles nur Vorschläge. Ich werde die Sache auf jeden Fall weiter beobachten. Aber da sich ja alles quasi vor meiner Haustür abspielt muss ich das sowieso.

Projekt Pankower Tor - Infobox

3 Antworten to “Projekt Pankower Tor – Jetzt ist die Katze aus dem Sack

  • ich bin extrem beeindruckt, ich hab ja Gerüchtehalber schon vor 2, 3 jahren gehört das dort ein Einkaufszentrum hin soll, aber mit sowas hab ich überhaupt nicht gerechnet; mal schauen was uns die Zukunft so bringen wird

  • Da teilen wir ja unser “Schicksal”, denn das ist auch genau vor meiner Haustür. Höffner ist, wenn ich das gerade richtig einordne, entweder ein fetter Sponsor des gesamten Projekts bzw. hat natürlich sehr viel Interesse daran, die Anwohner mit “netten Aktionen” gnädig zu stimmen. Bei der Eröffnung des Infopunktes letzte Woche hat jedenfalls jemand ordentlich kostenlose Getränke angeboten. Außerdem werden die Pankower Ökomuttis mit nachhaltigen Bauverfahren und Tempo-30-Zonen gelockt. Ich bin echt gespannt, ob das die nötige Wirkung erzielt.

    • da muss schon einiges an “netten Aktionen” kommen, aber an der Tatsache ändert es ja leider auch nichts…

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>