Auch das zweite magische Motto ist wieder sehr breit gefächert, soll heißen dass man Strukturen & Rhythmen so gut wie überall finden kann. Deswegen habe ich mich für meine Bilder diesmal gar nicht aus der Wohnung raus bewegen müssen, denn auch hier bot sich jede Menge Material. Doch habe ich mich grob auf eine Richtung spezialisiert in die alle meine Fotos reinspielen – Medien. Wenn ich nicht gerade fotografiere, höre ich gern Musik, schaue mir Filme an oder lese. Aber was jetzt klingt wie eine lose Aufzählung meiner Hobbies dreht sich alles um das speichern dieser Medien.

Bei der Musik hat es angefangen mit der Musikkassette (MC). Meistens selbst im Radio aufgenommen oder überspielt, habe ich diese dann auf dem heimischen Kassettenspieler oder dem Walkman gehört. Danach kam schon die Compact-Disk (CD) mit besserer Qualität und dem Novum direkt zum gewünschten Titel zu springen ganz ohne spulen zu müssen. Und auch heute noch im digitalen Zeitalter bin ich ein Fan davon eine CD meiner Lieblingsband als greifbares Medium in der Hand halten zu dürfen.

Die Filme haben da eine ähnliche Reise durchgemacht. Als Äquivalent zur MC gab es am Anfang die Videokassette, von denen ich auch noch ein paar Exemplare zu Hause habe. Nur leider habe ich keinen Player mehr um diese abzuspielen. Mit der Einführung der DVD wurde wieder alles komfortabler und qualitativer. Doch wo es quasi mit der Musik aufhörte, ging es mit den Filmen noch viel weiter, denn im Heimkino gibt es noch einen entscheidenden Faktor mehr – die Auflösung. Mit der Blu-ray wurde diese wesentlich erhöht und das Bild wurde um einiges schärfer und klarer. Und auch jetzt stehen wir wieder vor einem erneuten Sprung, denn mit 4k-Auflösung geht ja noch viel viel mehr.

Doch mein liebstes Medium ist immer noch das Buch, welches reihenweise bei mir im Regal steht und genauso wie meine unzähligen CD-, DVD- und Bluray-Stapel herrliche Strukturen und Rhythmen erzeugen. Doch wie schon eingangs erwähnt, leben wir in einer digitalen Welt und das greifbare Medium als solches tritt seinen Rückzug an. All das von mir genannte, sei es Musik, Filme oder Bücher, gibt es mittlerweile in digitaler Form. Alles kann man im Internet streamen, man braucht weder Papier noch Plastik. Auch ich bin leider damit infiziert. Doch ich bewahre mir diesen „alten“ Gedanken noch solange es geht auch wenn meine Regale überquellen. Denn ich fände es unendlich schade wenn diese hier gezeigten Medien in Vergessenheit geraten würden.

Strukturen & Rhythmen mit MCs, CDs, Blu-rays und Büchern

Kassetten-Hüllen

CD-Stapel

CD-Hüllen

 

Bluray-Hüllen

Bücher-Struktur

12 magische Mottos - Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.